Warmonderhof_2023_HPV9435-2

Berufsausbildung und Berufsschule Warmonderhof: für die ökologische und biodynamische Landwirtschaft

Staatlich anerkannter Ausbildung zum staatlich geprüfter Gesellen und Betriebsleiter.

Tag der offenen Tür: Bitte hier Anmelden

 

Was ist deine Rolle in der Landwirtschaft der Zukunft?

Sehnst du dich nach einer grünen Zukunft? Sprechen dich Pflanzen oder Kühe, Betriebswirtschaft, Mechanisierung und Nachhaltigkeit an? Dann gibt es in den Niederlanden am Aeres MBO Dronten Warmonderhof die Berufsausbildung für dich! Theorie und Praxis halten sich in unserer Schule im Gleichgewicht, und aufgrund unserer Größe können wir jede:n individuell begleiten. Auf dem Warmonderhof wirst du ein Fachexperte oder eine Fachexpertin, der/die die Landwirtschaft der Zukunft mitgestaltet!

 

Landwirtschaft bedeutet auch Betriebswirtschaft, Inklusion und Natur

Die Landwirtschaft in West-Europa ist innovativ und ständig in Entwicklung. Man arbeitet in einem wunderschönen Berufsfeld, mit vielen verschiedenen Bereichen: als Agrarunternehmerin oder Betriebsleiter, als Beraterin, in der Nahrungsmittelverarbeitung, in der Saatgutvermehrung, in einem Inklusionsbetrieb oder beim Naturschutz. Wenn du dich für unsere Schule entscheidest, entscheidest du dich außerdem für ökologisch und biodynamisch: nachhaltig und zukunftsweisend! Unsere Absolvent:innen findet man in einer breiten Palette von unterschiedlichen Arbeitsplätzen auf der ganzen Welt.

 
Die gesamte Ausbildung ist in der niederländischen Sprache

Um eine gute Vorbereitung für die Ausbildungszeit zu gewährleisten, ist die Teilnahme an unserem Sprachkurs am Warmonderhof im Sommer vor Semesterbeginn für alle ausländischen Auszubildenden eine Voraussetzung. Melde dich jetzt für einen Tag der offenen Tür an!
Interessieren Sie sich für die biologische oder biologisch-dynamische Landwirtschaft? Suchen Sie nach einer Ausbildung im Bereich Obstbau, Milchviehhaltung, Gemüsebau oder Gärtnerei? Dann ist der Warmonderhof die geeignete Schule für Sie!

 

Perspektiven nach der Ausbildung

Mit dem Abschluss der Warmonderhof-Ausbildung ist es ihnen möglich, um in ganz Europa innerhalb der Landwirtschaft tätig zu werden. Sie sind dann befähigt, als Betriebsleiter oder Jungunternehmer auf biologisch oder biologisch-dynamisch wirtschaftenden, landwirtschaftlichen Betrieben zu arbeiten. Du kannst auch die Geschichten von Vollzeitstudenten lesen, die über ihre Warmonderhof-Zeit berichten.

 
Die Theorie und die Praxis


Wir sind eine landwirtschaftliche Schule im Herzen der Niederlande, der Provinz Flevoland. Morgens folgen die Schüler einem umfangreichen Unterrichtsprogramm, das von Betriebswirtschaft über Bodenkunde, Viehzucht, Pflanzenanzucht und Kunst bis hin zu anthroposophischen Themen reicht.
Angeschlossen an den Warmonderhof sind eine Gärtnerei mit 4000 m2 unter Glas und 4 ha Außenfläche, ein Milchviehbetrieb mit 50 Kühen und gut 25 Jungtiere, sowie ein Obstbauer und ein Betrieb mit Feldgemüse. Beide Betriebe haben eine Fläche von ca. 30 ha. Nach dem morgendlichen Unterricht an der Schule arbeiten die Lehrlinge nachmittags auf den Betrieben. Hier werden Arbeiten verrichtet, wie das Sähen, Pflanzen oder Ernten. Es wird gepflügt und geeggt, die Kühe werden gemolken und gefüttert und in der Werkstatt werden die Maschinen gepflegt und repariert.

 
Wohnen auf Warmonderhof


Ebenfalls auf dem Gelände des Warmonderhofs befindet sich ein Wohnkomplex auf dem nahezu all unsere Lehrlinge wohnen. Durch unsere einzigartige Kombination von Wohnen, Arbeiten und Lernen ist es möglich, Sie als Lehrling auf eine optimale Weise in die Landwirtschaft einzubinden. Theoretische Inhalte können direkt in der Praxis erprobt werden, und andersherum.
 

Der Ausbildungsverlauf über vier Jahre

 
Im ersten Jahr der Ausbildung werden Sie auf allen vier Betrieben von Warmonderhof, und auf Betriebe in der nähe, ausgebildet und bekommen die Möglichkeit, um die biologisch-dynamische Landwirtschaft kennen zu lernen. Im zweiten Jahr folgen sechs Monate theoretischer Unterricht als Vorbereitung auf ein sechs monatiges Praktikum auf einem externen landwirtschaftlichen Betrieb der Wahl im In- oder Ausland. Im dritten Jahr der Ausbildung bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich auf ein Teilgebiet der landwirtschaftlichen Produktion zu richten und darin Ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszubauen.
Neben der Arbeit auf den hauseigenen Betrieben können Sie verschiedene Praktika auf externen Betrieben absolvieren. Dazu gehören landwirtschaftliche Betriebe und Betriebe oder Organisationen, die in direkter Beziehung zur landwirtschaftlichen Produktion stehen.
 

 
Kosten der Ausbildung

 
Kostenspezifizierung der Schule und wohnen findet mann hier.
  

Förderung


Um eine staatliche Förderung zu erhalten sind Studenten aus dem europäischen Ausland erpflichtet auf einem niederländischen Betrieb zu arbeiten. Siehe www.duo.nl für weitere information. 

 

Voraussetzungen
Zulassungsvorrausetzung ist einzig ein Hauptschulabschluss. Das Alter der Studenten variiert von 16-26 Jahren, im Schnitt liegt es ungefähr bei 20 Jahren. Dabei gibt es ungefähr gleichviele Jungen und Mädchen.
 

Interviews mit Studenten

 

Nieuwsbrief mobiel